#Was die können, können wir schon bloggen.

Woher hat der „Hamburger“ seinen Namen?

Die meisten Leute denken der Begriff „Hamburger“ geht auf die deutsche Hansestadt Hamburg zurück. Ganz falsch ist das nicht, aber schauen wir uns die bekanntesten Theorien doch einmal im Detail an.

Es gibt in Hamburg den traditionellen ImbissRundstück warm“. Dieser besteht aus einem Weizenbrötchen und einer Scheibe Braten darin. Eine andere Variante dieses „Hamburger Stücks“ besteht aus einem Weizenbrötchen mit einer Hackfleischfrikadelle aus Beefsteak und Eigelb. Auf der Weltausstellung 1904 in St. Louis wurden solche Hackfleischbrötchen nachweislich als „Hamburg“ von deutschen Auswanderern verkauft.

Es könnte aber auch sein, dass der Hamburger seinen Namen erhielt, als Amerika noch Rindfleisch aus Europa importierte. Der Ausgangspunkt der Lieferungen war in den meisten Fällen der Hamburger Hafen, sodass hochwertige Rindfleischprodukte als Luxusgüter in den USA unter dem Namen „Hamburger“ verkauft wurden.

Aber auch die Amerikaner nehmen für sich in Anspruch, den „Hamburger“ erfunden zu haben.

In New Haven, in der Imbissbude „Louis Lunch“, soll der deutschstämmige Besitzer Louis Lassen 1900 einem Gast, der in Eile war, das bestellte Fleisch zwischen zwei Toastscheiben „to go“ serviert haben. Und auch heute noch bekommt man in dem kleinen Lokal den echten „Hamburger“ wie vor über 100 Jahren kredenzt: Mit Zwiebeln, Tomaten und Käse, aber ohne Ketchup, denn den gab es damals noch nicht.

Eine weitere Theorie besagt, dass der Hamburger sehr wohl in Hamburg erfunden wurde. Doch dabei ist nicht die Stadt in Norddeutschland, sondern Hamburg im Bundesstaat New York gemeint. Der Ort wirbt sogar mit dem Spruch „New York’s Gift to World Cuisine, The Hamburger“. Die Geschichte besagt, dass die Brüder Frank und Charles Menches 1885 eines Tages mit ihrer fahrenden Imbissbude das US-amerikanische Hamburg erreichten. Dort soll ihnen das Schweinefleisch ausgegangen sein. Ein riesiges Problem, bestand doch ihre Spezialität „Hot Pork“ aus Selbigem. In ihrer Not kamen sie auf die Idee Rind- statt Schweinefleisch zu verwenden und dieser neuen Kreation gaben die beiden im Anschluss den Namen „Hamburger“.

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Erklärungsversuche, aber niemand kann ganz genau sagen, woher der Name wirklich stammt.

Fest steht nur eines: Schmecken muss er – der „Hamburger“!

[FBW]

Facebook Kommentare